Tutorial: Selbstbehandlung /Akupressur von Blase 23 und Niere 27

Mittwoch, 28. April 2021
Für jedes Level geeignet
8min
10 Likes
1186 Views
Was du brauchst:

Videobeschreibung

Viele von uns leiden unter Verspannungen der Lendenwirbelregion. In der kalten Jahreszeit nehmen diese Beschwerden häufig zu. Mit Akupressur des Akupunkturpunktes Blase 23 kannst Du die Beschwerden etwas lindern. Lege dazu deine Zeigefinger auf deinen Beckenkamm. Strecke deine Daumen aus sodass sie sich auf der Höhe der Querfortsätze des 2. Lendenwirbelkörpers befinden. Akupressiere die Punkte ca. 1 Minute über Druck oder mit kreisenden Bewegungen.

 

Möchtest Du für dich oder deine Teilnehmer mehr Entspannung, akupressiere den Punkt Niere 27. Suche mit Daumen und Zeigefinger deiner rechten Hand die Vertiefung neben deinem Brustbein,unterhalb deiner Schlüsselbeine und oberhalb der zweiten Rippe auf.


Akupressiere mit beiden Fingerkuppen, rechts und links des Brustbeins gleichzeitig, ca. 1 Minute diesen Punkt und wechsele deine Hand, um für eine weitere Minute mit den Fingern deiner linken Hand Druck zu geben. Spüre nach was sich verändert hat.

 

Andrea und Kerstin tragen Kleidung von Winshape (Klick)

Hier geht's zum kompletten Programm "Pilates Elements"

Transkript des Videos

Hallo ihr Lieben, ich möchte euch heute noch anhand von Kerstin mal zeigen, wie ihr vielleicht euren Teilnehmern mit ein, zwei kleinen Handgriffen, Akupressurpunkten ein bisschen Linderung verschaffen könnt. Dass sie vielleicht einfacher in Bewegung noch hineinkommen. Und jetzt möchte ich Kerstin erstmal Danke sagen, dass sie sich hier zur Verfügung stellt und sie erstmal bitten, dass sie mir einfach mal einen Rolldown zeigt. Dann mal schaut, wie weit sie nach unten kommt, wie sich die Bewegung für sie anfühlt. Mal wahrzunehmen und dann auch entspannt wieder aufzurollen. Und da viele Klienten, Patienten, Teilnehmer von euch ja auch unter Rückenproblemen leiden, die meistens nur von der Verspannung her rühren, werde ich jetzt mal hier Blase 23 kurz akupressieren. Dazu legst du deine, kannst du auch selber machen, ich mache es jetzt hier bei Kerstin, legst du deine Zeigefinger auf die Beckenschaufel und wenn du die Daumen ausstreckst, bist du im Bereich der Querfortsätze ungefähr vom Lendenwirbelkörper 2, also LWK 2. Und diese Punkte, ich gehe jetzt mal ein kleines bisschen tiefer, akupressierst du mal entweder über Druck oder auch über kreisende Bewegungen. Gehst richtig gut ins Gewebe hinein. Das kannst du auch bei deinem Teilnehmer dann machen, natürlich auch ganz gut in der Bauchlage, aber auch vielleicht im Stand haben wir hier schon die ein oder andere Wirkung.

 

Wenn ich mal zu fest drücken sollte, egal ob auf den Beckenschaufeln oder im Bereich des unteren Rücken, bitte sagen. Alles gut, wunderbar. Von der Zeitdauer her ungefähr ein Minütchen. Auch mal zwischendurch atmen, genau. Und dann lösen wir mal auf und dann rollt sich Kerstin noch einmal nach unten ab, lenkt die Aufmerksamkeit auf diesen Bereich und spürt dann mal nach, ob sich was verändert hat. Es ist deutlich weicher. Das ist schon mal sehr schön. So kannst du vielleicht mit einem kleinen Handgriff schon mal deinen Klienten ein bisschen mehr Linderung verschaffen. So, was kannst du noch machen, wenn sich dein Kunde im Spine Stretch befindet, kannst du auch ganz gerne mal den Blasenmeridian akupressieren. Der Blasenmeridian hat zwei Verläufe, einmal recht nah neben den Dornfortsätzen der Wirbelsäule und ein zweiter Strang, der läuft so ein bisschen mehr im Bereich der Querfortsätze der Wirbelsäule. Ich nehme jetzt hier den Bereich der Querfortsätze und gehe dann auch hier mal ins Gewebe hinein. Also Stückchen für Stückchen, ungefähr Querfortsatz für Querfortsatz, einfach mal zwei, drei, vier Mal mit kreisenden Bewegungen, Stückchen für Stückchen nach oben kommen. Wenn ich dann merke, dass ein Bereich, wo ich mal ein bisschen mehr reingehen kann, weil er ein bisschen verhärteter ist, bleibe ich da jetzt noch mal ruhig. Und dann merke ich dann halt unter meinem Daumen auch irgendwann, aha, der Bereich wird ein bisschen weicher, dann gehe ich wieder ein bisschen weiter nach oben. Schon immer guten Druck, guten Kontakt finden und suchen.

 

Wir arbeiten uns jetzt hier Stückchen für Stückchen nach oben. Sie wird schon weich unter meinen Händen. Alles in Ordnung für dich Kerstin? Perfekt! Wie ihr seht, findet man doch immer mal so ein Pünktchen. Ich habe einen schlimmen Job. Ach, wir lieben unseren Job. Alle lieben ihren Job. Es ist ja immer schön, wenn du das nächste Mal nochmal in die Bewegung hineingehst. Hat sich was verändert? Trotz dieser kurzen Phase?

 

Ja, es ist weicher. Es ist weicher. Bisschen entspannter, gerade die rechte Seite, die ein bisschen verklebt, verspannt, wo so ein paar Pünktchen waren. Also das kannst du in der Regel relativ leicht auch mit deinen Personal Kunden machen. Was du auch ganz gut mit deinen Teilnehmern machen kannst, was sie selber an sich machen können und ausprobieren können, ist hier Niere 27 zu akupressieren. Dazu suchst du mit Daumen und Zeigefinger die Vertiefung zwischen Schlüsselbein und zweiter Rippe auf. Da fällst du in der Regel eine kleine Vertiefung hinein. Und dann gibst du hier auch Druck ins Gewebe hinein. Du kannst auch leicht kreisen, ganz weich, ganz entspannt. Und vielleicht spürst du sogar immer einen Effekt in deiner Schulter. Solltest hier allerdings dann auch nach einiger Zeit dann die andere Hand mal nehmen, weil du dann doch mit unterschiedlichen Druckreißens arbeitest, Daumen und Zeigefinger nochmal die Punkte aufsuchen und dann auch hier nochmal so ein bisschen akupressieren.

 

Und dieser Punkt, Niere 27, klärt so ein bisschen den Geist. Also der sorgt für ein bisschen mehr Ruhe, wenn du vielleicht Einschlafprobleme hast oder Probleme hast, wirklich runterzufahren. Ganz entspannt auf den Rücken legen oder das Ganze vor dem Einschlafen im Bett einfach mal machen und dann fährst du ein kleines bisschen runter, wirst ein bisschen ruhiger oder beendest deine Stunde mit dieser Einheit mit deinen Teilnehmern. Auch hier letztendlich immer so Zeitangabe, circa ein Minütchen, einmal rechte einmal linke hand und dann auch hier lösen, kurz nachspüren, vielleicht ein kleines feedback geben, was sich verändert hat was du so für dich wahrnimmst

Kerstin Bredehorn: Und ich habe das Gefühl, der Kiefer ist ein bisschen lockerer.

Andrea Frey: Also auch hier dann die positiven Effekte einfach genießen.

 

#1176

Ähnliche Videos

Für jedes Level geeignet
32min
Pilates Mattentraining, Pilates mit Kleingeräten, Pilates für Anfänger, Pilates für Trainer
Für jedes Level geeignet
45min
Pilates Mattentraining, Pilates mit Kleingeräten, Pilates für Anfänger, Pilates für Trainer
Pilates Tutorials / Übungsdetails